Der PRIRKAF Jahresbericht 2016 enthält neben den gesetzlichen und organisatorischen Grundlagen die finanzielle Gebarung mit dem Prüfbericht und Bestätigungsvermerk zum Jahresabschluss. Der Fokus im Jahr 2016 lag auf dem gesetzlichen Qualitätssicherungsauftrag des PRIKRAF insbesondere wurde die Einhaltung von vergleichbaren Qualitätsstandards und Managementstrukturen evaluiert. Für die Abrechnung ist der Nachweis der Einhaltung der geltenden ÖSG Qualitätskriterien jährlich mit Checklisten von den Privatkliniken zu erbringen und wurde 2016 um den Bereich Notfallmanagement erweitert.


Neu ist die Evaluierung von bundesweiten Anforderungen an Managementstrukturen in Privatkliniken, also der Fitnesstest der Betriebsorganisation. Über die Plattform Qualitätsberichterstattung der GÖG werden mittels elektronischem Fragebogen die Strukturen und Instrumente der Qualitätsarbeit von allen Gesundheitseinrichtungen verpflichtend gemeldet. Die Landesfonds bzw. der Prikraf können die gemeldeten Qualitätsdaten der zugeordneten Krankenanstalten auswerten.  Auf dieser Grundlage werden die Privatkrankenanstalten über die Mindestanforderungen an Qualitätsmanagementsysteme informiert und bei der Umsetzung begleitet. 

Das Angebot der Privatkliniken entwickelt sich kontinuierlich in Richtung komplexer Medizinischer Leistungen bei steigenden Patientenzahlen. Das erfordert professionelle Strukturen und Ausstattungen. Mit dem Projekt des BMG zur bundesweit einheitlichen Ergebnisqualitätsmessung aus Routinedaten für alle Krankenanstalten AIQI wurde auch 2016 die Behandlungsqualität überprüft. Dabei werden statistisch signifikant auffällige Ergebnissen für alle PatientInnen auf medizinische Relevanz im Dialog mit den Privatkliniken evaluiert. Eine Projektbeschreibung finden sie im Jahresbericht.


Der PRIKRAF Jahresbericht 2016 wurde zur Verbesserung der Übersicht und Lesbarkeit in einem neuen Dateiformat mit interaktivem Inhaltsverzeichnis erstellt. Für Wünsche und Anregungen stehen wir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 

Jahrbericht 2016 (PDF 11MB)